TEILNAHMEBEDINGUNGEN SALZBURGER BUSINESSLAUF

  1. Die Startnummer ist auf der Trikotvorderseite zu tragen. Jeder Teilnehmer muss eine Startnummer tragen.

  2. Die Teilnahme mit Rollstühlen und/oder Handbikes ist aus Strecken- und sicherheitstechnischen Gründen leider nicht möglich.

  3. Aus sicherheitstechnischen Gründen ist das Laufen und oder Gehen auf der Strecke mit etwaigen Gegenständen wie Staffelhölzern, Selfiestangen, Transparenten, Schirmen, Ballonen, etc. nicht erlaubt.

  4. Die Benützung fremder Fortbewegungsmittel (z.B. Fahrräder, Autos, Inline Skates, usw.) ist nicht erlaubt.

  5. Die Benützung von Nordic Walking Stöcken ist ausschließlich jenen TeilnehmerInnen gestattet, die in der Kategorie "Nordic Walking" gemeldet sind und in den Nordic Walking Startblöcken starten. In den Porsche Bank Q-Trail- und Businesslaufstartblöcken sind Nordic Walking Stöcke aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.

  6. Es können nur LäuferInnen gewertet werden, die sämtliche Zwischenzeiten ordentlich passiert haben. Teilnehmer ohne Chip und Startnummer werden nicht gewertet. Die Startnummer darf nicht verkleinert oder anderweitig verändert werden. Gewertet werden die Starter in den von ihnen gemeldeten Wertungen.

  7. Das Startgelände wird auf einzelne Startkorridore aufgeteilt. 

  8. Am Veranstaltungstag haben ausschließlich Läufer und keine Zuschauer Zutritt zum Veranstaltungsgelände.

  9. Zur Abholung der Startunterlagen ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen.

  10. Sollte es beim Zutritt zum Startkanal zu Wartezeiten kommen, ist auch hier ausreichend Abstand zu den anderen Läufern einzuhalten.

  11. Bei Betreten des Veranstaltungsgeländes ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen. Beim Lauf muss kein MNS-Schutz getragen werden. 

  12. Beim Betreten des Veranstaltungsgeländes ist die Startnummer anzubringen. Beim Verlassen des Veranstaltungsgeländes ist die Startnummer abzunehmen.

  13. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, solche Läufer zu disqualifizieren, die sich nicht an das Sicherheitskonzept und das Einbahnsystem vom Check-Point bis zum Check-out (Exit) halten, sowie mit einer ihnen nicht zugewiesenen Startnummer teilnehmen.

  14. Änderungen, die die Starter bzw. der Startnummern betreffen können nur Startnummernausgabe oder am Veranstaltungstag nur zwischen 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr vorgenommen werden.

  15. Wir bitten darum, den Zielkanal und die Versorgung zügig nach dem Finish zu verlassen, um den Platz für weitere Finisher freizuhalten.

  16. Die Medaillen können kontaktlos entnommen werden, bitte nur eine Medaille pro Person.

  17. Beim Verlassen des Startkanals ist die Startnummer abzunehmen.

  18.  Alle Informationen und Regelungen unter Vorbehalt. Diese können jederzeit vom Veranstalter auf aktuelle Gegebenheiten angepasst werden.

  19. Jeder Läufer sollte sich zur zugewiesenen Checkpoint Time am Veranstaltungsgelände einfinden. Diese wird zur Startnummer beigelegt.

  20. Besonderheiten Porsche Bank Q-Trail: Teilnahmeberechtigt sind Personen, die einem Unternehmen, Verein, Organisation angehören. Nach erfolgtem Start wird die Q-Trail Strecke geschlossen. LäuferInnen die für den Q-Trail gemeldet sind und nicht rechtzeitig gestartet sind, können die Businesslaufstrecke laufen.

  21. Besonderheiten klassischer Businesslauf: Teilnahmeberechtigt sind Personen, die einem Unternehmen, Verein, Organisation angehören. Die Q-Trail Strecke ist zu diesem Zeitpunkt bereits geschlossen. LäuferInnen die für den Businesslauf gemeldet sind können nicht die Q-Trail Strecke laufen.

  22. Besonderheiten Nordic Walking: Teilnahmeberechtigt sind Personen, die einem Unternehmen, Verein, Organisation angehören. Es ist möglich ein Team aus Nordic Walker, Businessläufer und Q-Trailer zu bilden. Um in die Nordic Walking Wertung zu kommen ist es jedoch erforderlich, dass alle 3 Teammitglieder die Strecke im Nordic Walking Teil absolvieren.  

  23. Der Lauf ist auf der vom Veranstalter gekennzeichneten Strecke zu absolvieren. Die Laufstrecke führt auf Straßen und Wegen durch die Stadt Salzburg und die beiden Salzburger Stadtberge. Somit ist die STVO einzuhalten. Zwar werden Ordner und Polizei einen reibungslosen Verlauf forcieren, aber aufgrund der Tatsache, dass die Strecke nicht gesperrt ist, kann es bei Anhaltungen sowohl für den Verkehr als auch für die LäuferInnen zu Verzögerungen kommen.

  24. Den Anweisungen der Wettkampfleitung, des Veranstaltungsteams, der Polizei, der Rettung, der Ordner, der Feuerwehr und der Ärzte ist Folge zu leisten. Nichtbefolgen hat eine Disqualifikation zur Folge. Die Disqualifikation kann auf der Strecke, im Ziel oder nachträglich bei der Feststellung eines Vergehens erfolgen. Die Wettkampfleitung behält sich vor kurzfristige Veranstaltungsänderungen durch coronabedingte Maßnahmen bzw. Verordnungen zu setzen.

  25. Eine Haftung für abhanden gekommene Gegenstände wird nicht übernommen.

  26. Tritt ein angemeldeter Teilnehmer - aus welchen Gründen auch immer - nicht an, besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des Startgeldes. Die Anmeldung ist nur gültig bei vollständig ausgefülltem Anmeldeformular und nach Eingang der Teilnahmegebühr.

  27. Im Falle einer Absage der Veranstaltung, aus welchen Gründen auch immer (z.Bsp. "Gefahr im Verzug", Schlechtwetter, höhere Gewalt, Terror etc.), ist eine Rückerstattung bereits gezahlter Leistungen sowie nicht in Anspruch genommener Leistungen, nicht möglich. Die Verpflichtung zur Zahlung des Gebuchten/Reservierten bleibt aufrecht. Im Falle einer Absage durch Corona wird das Startgeld zu 90% rückerstattet. Eine Anrechnung auf andere Veranstaltungen der personal fitness gmbh ist nicht möglich. Im Falle einer Absage aus einem nicht durch Corona verursachten Fall bleiben die Teilnahmebedingungen unberührt

  28. Bei einer Reduzierung des Startfeldes durch coronabedingte Maßnahmen bzw. Verordnungen wird zugunsten des tatsächlichen Zeitpunktes der Anmeldung entschieden. ("first come, first serve")

  29. Die Veranstaltung und die Bewerbe finden bei jedem Wetter statt. Der Veranstalter behält sich jedoch das Recht vor, bei "Gefahr im Verzug" die Bewerbe ohne Anspruch auf etwaige Rückvergütung der Nenngebühr vorzeitig abzubrechen (z.B. Unwetter, höhere Gewalt, Terror etc.)

  30. Der Veranstalter behält sich vor das Format für die Siegerehrung zu verändern, zB nur die schnellsten Teams in jeder Kategorie zu prämieren.

  31. Der Veranstalter behält sich vor die Strecke kurzfristig aus anlassgegebenem Grund zu verändern.

  32. Der Veranstalter des Salzburger Businesslaufs ist personal fitness GmbH, Merianstrasse 38, 5020 Salzburg.

  33. Der Veranstalter behält sich die Durchführung von Dopingkontrollen vor. 

  34. Gerichtsstand Salzburg. Änderungen vorbehalten.

ALLGEMEINER HAFTUNGSVERZICHT UND FREISTELLUNG

 

Gilt für alle Teilnehmer an Veranstaltungen und Aktivitäten von personal fitness GmbH

 

Im Gegenzug für die Möglichkeit der Teilnahme an Veranstaltungen von personal fitness GmbH gebe ich hiermit aus freiem Willen folgende Zusicherungen und Erklärungen ab:

Ich erkläre hiermit meine freiwillige Teilnahme bzw. Bereitschaft zur Teilnahme an den Wettläufen, Kursen, Ausstellungen oder sonstigen Veranstaltungen von personal fitness GmbH sowie an den damit verbundenen Aktivitäten (zusammen die „Veranstaltungen“). Ferner verpflichte ich mich, nur dann an Veranstaltungen teilzunehmen oder mich daran zu beteiligen, wenn ich gesundheitlich dazu in der Lage bin und angemessen dafür trainiert habe. Ich übernehme die alleinige Verantwortung dafür, vor der Teilnahme an den Veranstaltungen einen Arzt zu konsultieren, um meine gesundheitliche Eignung für eine Teilnahme an den Veranstaltungen feststellen zu lassen. Ich erkläre mich damit einverstanden, Entscheidungen von Vertretern des Veranstalters in Bezug auf meine Fähigkeit, eine Veranstaltung sicher zu absolvieren, anzuerkennen

Mir ist bewusst, dass die Teilnahme an den Veranstaltungen mit Risiken verbunden sein kann. Ich übernehme hiermit freiwillig alle mit einer Teilnahme verbundenen Risiken, insbesondere in Verbindung mit Stürzen, Kontakten mit anderen Teilnehmern, Zuschauern oder sonstigen Personen oder Fahrzeugen oder sonstigen Verkehrsteilnehmern; Wettereinflüssen, einschließlich Hitze und/oder Luftfeuchtigkeit, Wind, Kälte sowie nasser oder rutschiger Oberflächen; in Verbindung mitlaufbedingten Verletzungen, herabstürzenden Ästen oder sonstigen über mir befindlichen Objekten, Verkehr sowie  in Verbindung mit den durch Menschenansammlungen bedingten Risiken und sonstigen Bedingungen der Wettlaufstrecke. Ich bin mir dieser Risiken bewusst und erkenne deren Bestehen hiermit an.

 

HAFTUNGSVERZICHT UND FREISTELLUNG

 

Nach Kenntnisnahme dieser Haftungsverzichts- und Freistellungserklärung sowie des zugrunde liegenden Sachverhalts und im Gegenzug für die Annahme meiner Bewerbung für die Veranstaltung(en), gebe ich hiermit für mich selbst und alle sonstigen in meinem Namen handlungsberechtigten Personen diese Verzichts-, Freistellungs-, Entbindungs- und Schadloshaltungserklärung ab und verpflichte mich

 (a) personal fitness GmbH und ihre Partner; die Stadt Salzburg, ihre Behörden, Ämter und Amtsträger;

(b) Sponsoren und Veranstalter;

(c) die Mitarbeiter und Freiwilligen, einschließlich der Freiwilligen, die medizinische Leistungen erbringen, und 

(d) Eigentümer und Vermieter von  Grundstücken und Räumen, auf bzw. in denen Veranstaltungen ausgetragen werden, und die sonstigen Vertreter, Beauftragten und Rechtsnachfolger jeder der vorstehend genannten natürlichen und juristischen Personen (die „freigestellten Personen“), in Bezug auf jegliche gegenwärtige und zukünftige, bekannte oder unbekannte Ansprüche und Haftungen jeder Art, die sich aus meiner Teilnahme an den Veranstaltungen ergeben, auch wenn ein solcher Anspruch oder eine solche Haftung in der Fahrlässigkeit oder dem Verschulden seitens einer der freigestellten Personen begründet sein kann, nicht zu verklagen.

Ich bestätige weiterhin, dass die freigestellten Personen sich das Recht vorbehalten, Änderungen an den Einzelheiten (beispielsweise Datum, Beginn, Wettlaufstrecke und Entfernung) sowie an den bei den Veranstaltungen angebotenen Einrichtungen oder Angeboten jederzeit und aus beliebigen Gründen vorzunehmen, und verzichte hiermit auf alle Ansprüche, die mir ggf. aufgrund einer solchen Änderung zustehen könnten.

 

FREISTELLUNG BEI VERÖFFENTLICHUNGEN

 

Ich ermächtige personal fitness GmbH du ihre Partner, sämtliche Fotos, Filme, Video- oder Tonaufnahmen und/oder sonstige Aufnahmen von meiner Teilnahme an den Veranstaltungen, einschließlich Bildnis, Bild, Abbild, Darstellung und/oder personenbezogene Angaben, wie Name, Alter, Geschlecht, Wohnort, Wettlaufergebnisse sowie Club-Zugehörigkeit, für alle Zwecke und ohne Vergütung zu verwenden, zu veröffentlichen oder zu lizenzieren oder Dritte dazu zu ermächtigen.

 

VERZICHT AUF SAMMEL-/GRUPPENKLAGEN:

 

Ich erkläre mich hiermit damit einverstanden, dass alle Ansprüche ausschließlich individuell geltend gemacht werden dürfen. Durch die Unterzeichnung dieser Vereinbarung verzichte ich auf mein Recht, eine Sammel- oder Gruppenklage anzustrengen oder einer solchen Klage beizutreten oder gemeinsam mit einer anderen Person Ansprüche gegen die freigestellten Personen geltend zu machen.

 

BESTÄTIGUNG DER KENNTNISNAHME UND DES VERSTÄNDNISSES DES INHALTS:

 

ICH BESTÄTIGE, DASS ICH DIE TEILNAHMEBEDINGUNGEN FÜR DEN SALZBURGER BUSINESSLAUF, DIE VERZICHTS-UND FREISTELLUNGSERKLÄRUNG FREIWILLIG UND OHNE ZWANG UNTERZEICHNE, UND DASS ICH DIE FREIGESTELLTEN PERSONEN IM GESETZLICH ZULÄSSIGEN UMFANG DURCH MEINE UNTERSCHRIFT UNEINGESCHRÄNKT UND BEDINGUNGSLOS FREISTELLEN WILL.

ICH HABE DIE TEILNAHMEBEDINGUNGEN FÜR DEN SALZBURGER BUSINESSLAUF UND DIE HAFTUNGSVERZICHTS- UND FREISTELLUNGSERKLÄRUNG ZUR KENNTNIS GENOMMEN, VERSTEHE DIE DARIN ENTHALTENEN BEDINGUNGEN UND HABE DIE VON MIR ANGEMELDETEN PERSONEN IN KENNTNIS GESETZT: MIR IST BEWUSST, DASS ICH DAMIT AUF WESENTLICHE RECHTE VERZICHTE, EINSCHLIESSLICH DES RECHTS, DIE FREIGESTELLTEN PERSONEN ZU VERKLAGEN.

ICH ERKLÄRE MICH AUSDRÜCKLICH DAMIT EINVERSTANDEN, DASS DIE HAFTUNGSVERZICHTS- UND FREISTELLUNGSERKLÄRUNG ABSICHTLICH IN DEM NACH DEN GESETZEN DER REPUBLIK ÖSTRREICH ZULÄSSIGEN UMFANG ERFOLGT UND DASS DIE HAFTUNGSVERZICHTSERKLÄRUNG DEM RECHT DER REPUBLIK ÖSTERREICH UNTERLIEGT UND ENTSPRECHEND AUSGELEGT WIRD.

SOLLTE EINE BESTIMMUNG DER TEILNAHMEBEDINGUNGEN FÜR DEN SALZBURGER BUSINESSLAUF UND/ODER DER HAFTUNGSVERZICHTS- UND FREISTELLUNGSERKLÄRUNG FÜR UNWIRKSAM ERKLÄRT WERDEN, ERKLÄRE ICH MICH DAMIT EINVERSTANDEN, DASS DIE VERBLEIBENDEN BESTIMMUNGEN DER TEILNAHMEBEDINGUNGEN FÜR DEN SALZBURGER BUSINESSLAUF UND DER HAFTUNGSVERZICHTS- UND FREISTELLUNGSERKLÄRUNG VON DER UNWIRKSAMKEIT DER BESTIMMUNG UNBERÜHRT UND WEITERHIN UNEINGESCHRÄNKT IN KRAFT BLEIBEN.